top of page

Dinoseos/-a

­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­

Hier sehen wir eine Statue des Heiligen Dinoseos. Er wird von allen Sauriern verehrt, weil er, so wird es überliefert, dafür verantwortlich war, dass Fleischfresser und Pflanzenfresser seit ewigen Zeiten friedlich zusammen leben.

Seine Legende ist kurz erzählt: in der Zeit vor der Zeit unserer Zeit wurden plötzlich von einem Tag auf den anderen alle Fleischfresser sterbenskrank. Viele von ihnen kämpften bereits mit dem Tod. Der Heilige Dinoseos, selbst ein Pflanzenfresser, war im Rexina verliebt, eine Fleischfresserin. Das war damals schon untypisch. Und aus dem Grund hat er das Wissen der Druiden, also der heilkundigen in der Vorzeit, genutzt, um einen Trank zu brauen, dessen Hauptzutat Lavendel war. Und wie durch ein Wunder konnten die schwerkranken Fleischfresser überleben.

Quasi als Dank dafür willigten sie ein, einen heiligen Pakt zu schließen. Sie vereinbarten mit den Pflanzenfrist an, zukünftig friedlich zusammen zu leben. Denn bislang waren sie Todfeinde; die einen jagten die andern. Das war die Grundlage des friedlichen Zusammenlebens aller Dinosaurier. Und um dieses Tat zu ehren, wird regelmäßig das sogenannte Fest des friedlichen Zusammenlebens gefeiert. Alle zehnjährigen Kinder müssen in diesem Rahmen eine Zeremonie durchlaufen, durch die sie dann zu vollwertigen Mitgliedern der Dinosauriergemeinschaft werden.

Eine schöne Geschichte, aber möglicherweise war ja alles ganz anders?




enge Bezugspersonen

Familienmitglieder

Tätigkeit

Charakter

Sprache

Interessen/ Fähigkeiten

Gattung

erster Auftritt

Entwicklungs-potenzial

was man sonst noch wissen muss



bottom of page