top of page

Neue Sportarten

Ricky erfindet bereits in Buch 2 das Schwanzspitzenschießen. Dabei wird ein kleiner Stein mittels der Schanzspitze abgeschossen. Ricky, der Chaot, hat es in dieser Disziplin zum echten Experten geschafft.

Eine Weiterentwicklung ist Schwolleyball, das im Prinzip genauso funktioniert wie unser Volleyball. Nur, dass der Ball eben mit dem Schwanz gespielt wird. Baro, Edgar, Dino und Ricky spielen das sehr gern und gut.

Und dann ist da noch das Schleuderkunstspringen der Wassersaurier. Das funktioniert so: Onkel Don öffnet sein Maul, und Plesi schwimmt herein. Dann schließt der Riese ganz vorsichtig seine Zähne und klemmt die kleine Wassersaurierin sanft dazwischen ein. Dann wirft er sie mit einer schnellen Bewegung mit dem Kopf in die Höhe. Plesi dreht zwei, drei Saltos in der Luft und taucht mit einem eleganten Schwung wieder in das Wasser ein.

Im Wurmloch kauft sich Ricky einen Schwoxhandschuh. Das ist ein Boxhandschuh, den man über den Schwanz zieht. Das ist aber erst mal eher zur Selbstverteidigung bzw. zum Angeben gedacht und nicht als Sportart.

Spannend wird es, wenn die Echslympischen Spiele anstehen. Denn dann treten die Schüler gegeneinander an, und dann wird Ricky eine böse Überraschung erleben, wenn Sauriah ihm die Show stiehlt.






















bilder












enge Bezugspersonen

Familienmitglieder

Tätigkeit

Charakter

Sprache

Interessen/ Fähigkeiten

Gattung

erster Auftritt

Entwicklungs-potenzial

was man sonst noch wissen muss



bottom of page