top of page

Plyntschia

­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­Sie ist ein geheimnisvolles Wesen, eine Art Orakel. Aber lassen wir sie sich doch selbst vorstellen:


Ich bin die, die ich bin

Seit Jahr und Tag macht das Sinn

Leb jenseits der Zeit

Aber allzeit bereit

Zu helfen, zu schlichten

Und beweis es den Wichten

Die nicht glauben wie`s gewesen

Sie müssens hören und lesen

Ich lebe mein Leben

Es ist mein Bestreben

Zu lenken und zu leiten

in schwierigen Zeiten

ich zeig mich nur dann

wenn ich helfen kann

was ich mein müsst ihr raten

und ich kenn eure Taten

Mehr kann ich nicht sagen

Und nun hör auf zu fragen

Plyntschia spricht in Rätseln, so wie es ein Orakel üblicherweise tut. Sie lebt, wenn man ihre Existenz so beschreiben kann, außerhalb der Zeit. Es hat sie schon immer gegeben, und es wird sie immer geben. Zum ersten Mal begegnen unsere Freunde ihr in einer Grotte auf der geheimnisvollen Insel Echslantis, auf diesen geheimnisvollen Eiland, das nur betreten bzw. gefunden werden kann, wenn Wassersaurier dabei sind.

Sie weiß sehr viel und kann sogar in die Zukunft schauen. In Buch 4 ist sie es, die Rickys Missgeschick mit der Zeitmaschine vorhersagt. Sie kennt auch die wahre Geschichte von Dinosea und bringt Dino überhaupt erst auf die Idee, mit der Zeitmaschine in die Zeit von Dinoseos zurückzureisen. Auch hier treffen sie auf dieses geheimnisvolle Wesen. Und am Ende ist es auch sie, die während der Eskalation rund um das Fest des friedlichen Zusammenlebens für Ordnung sorgt. Letztlich ist sie also auch dafür verantwortlich, die wahre Geschichte von Dinosea erzählt werden kann. Und letztendlich ist auch sie dafür mitverantwortlich, dass die Kinder ihre Vorstellungen von einer Integration der Wassersaurier umsetzen können.







bilder












enge Bezugspersonen

Familienmitglieder

Tätigkeit

Charakter

Sprache

Interessen/ Fähigkeiten

Gattung

erster Auftritt

Entwicklungs-potenzial

was man sonst noch wissen muss



bottom of page